Veröffentlicht von Othmar Fetz

Wie alles begann…

2009 bin ich dem LEO Club beigetreten und schon bald war ich auch auf dem ersten LEO Weekend der österreichischen LEOs. Dort nahm die Beziehung mit den slowenischen LEOs ihren Lauf. Da es eben das erste Mal für mich auf so einer Veranstaltung war, war alles neu für mich. Allerdings habe ich diese verrückten Slowenen am meisten in Erinnerung behalten.

Wir blieben also via facebook über die kommenden Wochen in Kontakt, bis sie mich zu ihrer National Convention in Cotocec einluden. Da es wirklich eine großartige Zeit mit ihnen war, war ich natürlich neugierig, wie bei ihnen eine solche Veranstaltung aussehen würde. Also beschloß ich daran teilzunehmen.

Gleichzeitig war es auch der erste internationale LEO Austausch und ich war wirklich sehr nervös, alleine in ein Land zu fahren, dessen Sprache ich nicht verstehe und in einen bestehenden Freundeskreis zu stoßen. Allerdings gab es nicht mal ansatzweise irgendein Problem bzw. war das Wochenende sprichwörtlich legendär. Keiner meiner Ängste haben sich bestätigt und ich hatte wirklich einer der besten Wochenenden meines Lebens.

View full gallery here

Ab diesem Zeitpunkt war mir klar, die Slowenischen Veranstaltungen werden auch in Zukunft ein Muss sein – und das war es auch! Die darauffolgenden fünf Conventions waren Fixpunkt in meinem Kalender. Auch besuchte ich mehrere Veranstaltungen, wie Silvester- oder Sommer-Parties in Slowenien.

Also wenn Ihr die Chance habt, nach oder durch Slowenien zu reisen, haltet nach LEO Veranstaltungen Ausschau

Noch mehr Inspiration für dich!

Auf 400 Seiten zeige ich ehrenamtliche Arbeit von Jugendlichen, die ich auf meinen Reisen in 25 Ländern zwischen 2014 und 2017 fotografisch begleiten durfte.